Angebote zu "Koordinierung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Auft...
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Aufträge in der Europäischen Union. ab 92 € als Taschenbuch: Dissertationsschrift. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Auft...
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Aufträge in der Europäischen Union. ab 92 EURO Dissertationsschrift

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Auft...
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin beschreibt und analysiert den mehr als dreißig Jahre währenden Koordinierungsprozeß der Vergabe öffentlicher Aufträge in der Europäischen Union. Zu Beginn werden die wirtschaftlichen Nachteile beschrieben, die durch die Beschränkung der Auftragsvergabe auf das eigene Hoheitsgebiet entstanden sind. Weiter beschreibt die Autorin Beginn und Fortgang des Koordinierungsprozesses. Eingehend werden die ergriffenen Maßnahmen in den Bereichen Bau, Liefer, Dienstleistungen sowie in den sogenannten ausgenommenen Sektoren beschrieben und vor dem Hintergrund des angestrebten Ziels - der Schaffung eines einheitlichen EU-Vergabemarktes - analysiert. Abschließend betrachtet sie Umsetzung und Durchsetzung der Richtlinien in ausgewählten Mitgliedstaaten der EU und kommt zu dem Ergebnis, daß trotz der Koordinierung eine spürbare Veränderung beispielsweise der Importraten für von öffentlichen Auftraggebern nachgefragte Güter und Dienste nicht eingetreten ist, sich demgegenüber jedoch der Verwaltungsaufwand erheblich erhöht hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Auft...
133,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin beschreibt und analysiert den mehr als dreissig Jahre währenden Koordinierungsprozess der Vergabe öffentlicher Aufträge in der Europäischen Union. Zu Beginn werden die wirtschaftlichen Nachteile beschrieben, die durch die Beschränkung der Auftragsvergabe auf das eigene Hoheitsgebiet entstanden sind. Weiter beschreibt die Autorin Beginn und Fortgang des Koordinierungsprozesses. Eingehend werden die ergriffenen Massnahmen in den Bereichen Bau, Liefer, Dienstleistungen sowie in den sogenannten ausgenommenen Sektoren beschrieben und vor dem Hintergrund des angestrebten Ziels - der Schaffung eines einheitlichen EU-Vergabemarktes - analysiert. Abschliessend betrachtet sie Umsetzung und Durchsetzung der Richtlinien in ausgewählten Mitgliedstaaten der EU und kommt zu dem Ergebnis, dass trotz der Koordinierung eine spürbare Veränderung beispielsweise der Importraten für von öffentlichen Auftraggebern nachgefragte Güter und Dienste nicht eingetreten ist, sich demgegenüber jedoch der Verwaltungsaufwand erheblich erhöht hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
VSVgV Vergabeverordnung Verteidigung und Sicher...
238,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die neue Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit (VSVgV), die im Sommer 2012 in Kraft getreten ist, gilt für die Vergabe von verteidigungs- und sicherheitsrelevanten öffentlichen Aufträgen. Bisher war das Vergaberecht in diesem Bereich ausschlossen, jedenfalls aber keine Überprüfbarkeit dieser Vergaben durch Vergabekammern und Gerichte möglich. Angesichts des Auftragsvolumens von Militär- und Verschlusssachenaufträgen kommt den Neuregelungen erhebliche praktische Relevanz zu. Der Kommentar erläutert die Einzelbestimmungen der VSVgV und der Neuregelungen im GWB eingehend und praxisbezogen unter Berücksichtigung der aktuellen Literatur und erster neuer Rechtsprechung. Orientierungs- und Ausgangspunkt in Streitfragen ist die gerichtliche Entscheidungspraxis als Massstab für die rechtssichere Lösung von Problemen des Rechtsanwenders sowie - soweit einschlägig - die europarechtlichen Vorgaben durch die Richtlinie über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe bestimmter Bau-, Liefer und Dienstleistungsaufträgen in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit (RL 2009/81/EG). Vorteile auf einen Blick: - nutzbar für grundlegende Fragen, aber auch zur Lösung von Detailproblemen - keine unreflektierte Wiedergabe der amtlichen Erläuterungen oder Begründungen - systematisch zusammenhängende Vorstellung der Regelungen der VSVgV Zu den Autoren Die Autoren sind renommierte und erfahrene Praktiker des Vergaberechts und durch zahlreiche Veröffentlichungen und Seminarveranstaltungen zu diese Rechtsgebiet hervorgetreten. Zielgruppe Öffentliche Auftraggeber insbesondere des Bereichs Verteidigung und Sicherheit, Vergabestellen, Beschaffungsämter sowie Bieter um öffentliche Aufträge im Bereich Verteidigung und Sicherheit sowie deren Berater

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Vergaberecht in Mecklenburg-Vorpommern
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge [Stand 1. Januar 2012] Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), Teile 4 und 5 Vergabeverordnung (VgV) [Stand 19. Juli 2012] Sektorenverordnung (SektVO) Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V) Vergabegesetzdurchführungslandesverordnung (VgGDLVO M-V) unter Berücksichtigung der ggw. noch ausstehenden Regelung einer zentralen Informationsstelle über Auftragssperren Beschaffungsrichtlinie (BeschaffRL M-V) Wertgrenzenerlass Zubenennungserlass vom 20. Januar 2012 RL verstärkte Beteiligung mittelständischer Unternehmer bei der Vergabe öffentlicher Aufträge Vergabenachprüfungsgesetz (VgNG M-V) Vergabekammernverordnung (VgKVO M-V) Zuständigkeiten der Vergabekammern bei dem Wirtschaftministerium Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsordnung der Vergabekammern (GOVK M-V) Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) - Teil A Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) - Teil A [Ausgabe 2012] Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) Erläuterungen aus den Gesetzgebungsmaterialien zum VgG M-V sowie zur Änderung vom 25. Juni 2012

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung und die Auswirkungen der Europä...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: keine, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Aufsatz zum Themengebiet der europäischen Vergaberichtlinien möchte ich die analoge Entwicklung und Anpassung der Bundesdeutschen Wettbewerbsgesetzgebung und die Auswirkungen besonders auf den Sozialen Sektor betrachten. Einleitend werde ich somit die Entwicklung des Vergaberechts in Deutschland nach in Kraft treten der Richtlinie 92/50 EWG des Rates vom 18. Juni 1992 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge (im Folgenden Rl. 92/50 EWG) darstellen. Die Umsetzung und Anwendung dieser Richtlinie mit dem Ziel den europäischen Binnenmarkt sukzessive zu verwirklichen, fällt in der Bundesrepublik Deutschland nicht ganz leicht, da sich die Vorschriften zur Vergabe öffentlicher Dienstleitungsaufträge kaskadenartig durch Kartell- und Haushaltsgesetze sowie durch die Verdingungsordnungen ziehen. Ein weiteres Problem des deutschen Vergaberechts ist die nach Einführung der neuen Gesetzgebung entstandene Zweiteilung des Vergaberechts. So gibt es einerseits die nationalen Ausschreibungen nach 55 Bundeshaushaltsordnung (BHO)(Öffentliche Ausschreibung) und andererseits bei Auftragsvolumina im Dienstleistungsbereich von 200.000 Euro und mehr die Vorschriften des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (folgend GWB). In meinen Ausführungen werde ich auf diese Umstände eingehen. Weiterhin werde ich das Vergabeverfahren nach dem GWB mit seinen Variablen versuchen graphisch aufzubereiten und ein mölgliches Modell einer europarechtskonformen Vergabe vorstellen. Beginnen möchte ich allerdings mit der grundsätzlichen Frage, inwieweit die nationalen Gesetzgebungen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verpflichtet sind die Regelungen der Organe der Europäischen Union zu beachten und umzusetzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Koordinierung der Vergabe öffentlicher Auft...
94,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin beschreibt und analysiert den mehr als dreißig Jahre währenden Koordinierungsprozeß der Vergabe öffentlicher Aufträge in der Europäischen Union. Zu Beginn werden die wirtschaftlichen Nachteile beschrieben, die durch die Beschränkung der Auftragsvergabe auf das eigene Hoheitsgebiet entstanden sind. Weiter beschreibt die Autorin Beginn und Fortgang des Koordinierungsprozesses. Eingehend werden die ergriffenen Maßnahmen in den Bereichen Bau, Liefer, Dienstleistungen sowie in den sogenannten ausgenommenen Sektoren beschrieben und vor dem Hintergrund des angestrebten Ziels - der Schaffung eines einheitlichen EU-Vergabemarktes - analysiert. Abschließend betrachtet sie Umsetzung und Durchsetzung der Richtlinien in ausgewählten Mitgliedstaaten der EU und kommt zu dem Ergebnis, daß trotz der Koordinierung eine spürbare Veränderung beispielsweise der Importraten für von öffentlichen Auftraggebern nachgefragte Güter und Dienste nicht eingetreten ist, sich demgegenüber jedoch der Verwaltungsaufwand erheblich erhöht hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Vergaberecht in Mecklenburg-Vorpommern
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Richtlinie 2004/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge [Stand 1. Januar 2012] Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), Teile 4 und 5 Vergabeverordnung (VgV) [Stand 19. Juli 2012] Sektorenverordnung (SektVO) Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V) Vergabegesetzdurchführungslandesverordnung (VgGDLVO M-V) unter Berücksichtigung der ggw. noch ausstehenden Regelung einer zentralen Informationsstelle über Auftragssperren Beschaffungsrichtlinie (BeschaffRL M-V) Wertgrenzenerlass Zubenennungserlass vom 20. Januar 2012 RL verstärkte Beteiligung mittelständischer Unternehmer bei der Vergabe öffentlicher Aufträge Vergabenachprüfungsgesetz (VgNG M-V) Vergabekammernverordnung (VgKVO M-V) Zuständigkeiten der Vergabekammern bei dem Wirtschaftministerium Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsordnung der Vergabekammern (GOVK M-V) Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) - Teil A Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) - Teil A [Ausgabe 2012] Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) Erläuterungen aus den Gesetzgebungsmaterialien zum VgG M-V sowie zur Änderung vom 25. Juni 2012

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot